IHK Berlin

Zu den vielfältigen gesetzlichen Aufgaben der Industrie- und Handelskammern gehört die Überwachung und Förderung der kaufmännischen und gewerblichen Ausbildung - entsprechend dem Berufsbildungsgesetz – sowie die Entwicklung von Weiterbildungskonzepten, die Förderung der beruflichen Weiterbildung und die Durchführung von anerkannten Weiterbildungsprüfungen. Im Bereich der Berufsausbildung registriert die IHK Berlin die Ausbildungsverträge und führt die Zwischen- wie die Abschlussprüfungen durch.

 

Eine Ausbildungsplatzbörse bringt Jugendliche, die einen Ausbildungs- oder Praktikumsplatz suchen und Unternehmen, die Ausbildungs- bzw. Praktikumsplätze anbieten, zusammen. Die Ausbildungsberater begleiten die Auszubildenden und das ausbildende Unternehmen durch die Ausbildung. Sie stehen bei Problemen jeder Art beiden Seiten zur Verfügung und vermitteln in Konfliktfällen. Die Website der IHK Berlin stellt unter http://www.ihk-berlin.de/aus_und_weiterbildung/ eine Liste der Ausbildungsberater zur Verfügung. Hier finden alle an der Berufsausbildung beteiligten unter Links zu den Themen Ausbildungsberufe und Ausbildungsprüfungen hilfreiche Informationen Im Bereich der beruflichen Weiterbildung bieten die Industrie und Handelskammern im Rahmen ihres Weiterbildungssystems Weiterbildungsprüfungen und Weiterbildungslehrgänge für viele Berufe an.

 

Die IHK Berlin führt für Berufstätige aus kaufmännischen Berufen Weiterbildungsprüfungen zum Bilanzbuchhalter, zum Controller sowie zu Fachwirt- und Fachkaufmann-Abschlüssen für zahlreiche Branchen durch. Zu den Meisterprüfungen der IHK Berlin gehört unter anderem der Hotelmeister, der Küchenmeister, der Destillateurmeister sowie der Industriemeister. Es werden Weiterbildungsprüfungen für Berufstätige aus der Baubranche, im Fachbereich Fremdsprachen, als Berufspädagoge oder als Producer, Produktionsleiter und Regieassistent, als Flugzeugabfertiger sowie als Schutz- und Sicherheitsfachkraft angeboten.

 

Dazu kommen die „klassischen“ Prüfungen wie die AEVO Ausbildereignungprüfung und Schreibtechnikprüfungen. Das Weiterbildungsangebot der IHK Berlin umfasst - Vorbereitungslehrgänge zu vielen der genannten Weiterbildungsprüfungen sowie Lehrgänge - zur Ausbilder- und Dozentenqualifizierung - zur Existenzgründung - zum Qualitäts- und Umweltmanagement - zu Tourismus, Gastronomie und Hauswirtschaft - zu kaufmännischen Themen wie Handel, Einkauf und Logistik oder Marketing und Vertrieb - zur Immobilienwirtschaft - zum Bereich Sekretariat und Assistenz.

 

Die Weiterbildungsberater der IHK Berlin unterstützen bei der persönlichen Weiterbildungsplanung und der Auswahl der optimalen Prüfungen und Lehrgänge. Eine Liste der Berater und weitere Informationen bietet die Internetseite der Kammer unter http://www.ihk-berlin.de/aus_und_weiterbildung/weiterbildungspruefungen/.


Medienbetriebswirt

Im Laufe der letzten Jahrzehnte ist die Welt der Medien immer größer geworden. Dadurch ist die Branche an sich um einiges dynamischer geworden. Wer in der Medienbranche arbeitet, muss über das nötige Know-how verfügen, um die neuen Medien zu etablieren und alle Kanäle bedienen. Wer sich aus der Medienbranche weiterbilden möchte, kann sich beim Institut für Lernsysteme per Fernkurs zum „geprüften Medienbetriebswirt“ ausbilden lassen. Als Medienbetriebswirt ist man an der Schnittstelle zwischen Betriebswirtschaft und Medien tätig.

weiterlesen...