Lehrerfortbildung

 

Die Art des Unterrichtens hat sich durch die technische Entwicklung der letzten Jahre zunehmend verändert. Wo man früher noch mit Tafel, Kreide, Stift und Schreibheft das Wissen vermittelt hat, kommen heute PC, Tabletts und Internet zum Einsatz. Man kann den Lehrstoff auf ganz unterschiedliche Weiße multimedial aufbereiten. Präsentationen können mittels PowerPoint ganz individuell gestaltet werden. Es gibt viele unterschiedliche Lerntypen. Durch die multimediale Unterrichtsgestaltung können die Lehrkräfte besser auf die unterschiedlichen Lerntypen eingehen. Für die Lehrer die ihren Unterricht multimedial ausrichten möchten, bietet das Institut für Lernsysteme den Fernkurs „Lehrerfortbildung – multimediale Unterrichtsgestaltung“ an.

Für die Teilnahme an dem Fernkurs müssen auf jeden Fall grundlegende Anwenderkenntnisse zu MS Windows, Internet sowie Excel und PowerPoint in der Version 2007 oder 2010 vorhanden sein. Der Fernkurs kann zu jeder Zeit begonnen werden. Die ersten 4 Wochen sind als Testwochen kostenlos. Die reguläre Studienzeit für den Kurs beträgt 2 Monate bei einer wöchentlichen Lernzeit von 8 Stunden. Reicht die Zeit nicht aus, kann die Studienzeit kostenlos um 2 Monate verlängert werden. Das Studienmaterial beinhaltet 3 Studienhefte, Hinweise und Ratschläge für das Fernstudium und einer CD-Rom mit Übungsdateien. Die Kosten für das Material sind schon in den Studiengebühren enthalten. Jeder erhält zudem noch einen Zugang für das Online-Studienzentrum. Jeder Teilnehmer muss zudem über einen aktuellen Computer mit MS Windows, Internetzugang, Excel und PowerPoint 2007 oder 2010 und einem Headset verfügen.

Die Teilnehmer des Kurses erhalten hier die Antwort auf die Frage, wie man einen PC mit Internetzugang direkt in den Unterrichtsablauf integrieren kann. Es wird mit den neuen Medien nicht nur der Unterrichtsstoff vermittelt, sondern die Schüler erhalten obendrein noch eine solide Basis in Sachen IT. Jeder Lehrer weiß, dass es unterschiedliche Lerntypen gibt. Im ersten Studienheft befindet sich ein Lerntypentest. Wer diesen Test gemacht hat, erhält ein auf ein seinen Lernstil optimiertes Studienheft.

Während des Fernkurses kommt man mit verschiedenen Fachbereichen in Berührung. Zu Beginn lernen die Teilnehmer wie man MS Office für die Unterrichtsvorbereitung und –gestaltung einsetzen kann. Das zweite Lernfeld steht ganz im Zeichen von PowerPoint. Präsentationen werden mit Hilfe von PowerPoint erstellt. Danach beginnt man, diese Präsentation zu vertonen. Im dritten Lernfeld befassen sich die Teilnehmer mit den Grundlagen der IT. Wer das Internet nutzt und Inhalte daraus verwendet, wird um das Thema Urheberrecht nicht herum kommen. Wikis und Blogs können auch sehr gut in den Unterricht integriert werden. Weitere Themenbereiche des Fernkurses sind der Einsatz von You Tube, Twitter und WebQuest im Unterricht oder wie man Tags und RSS-Feeds für Gruppen- und Projektarbeit einsetzen kann.

Wenn alle Einsendeaufgaben erfolgreich durchgearbeitet wurden, erhalten die Teilnehmer das Abschlusszeugnis des ILS. Dieses kann auf Wunsch auch in Englisch ausgestellt werden.


Medienbetriebswirt

Im Laufe der letzten Jahrzehnte ist die Welt der Medien immer größer geworden. Dadurch ist die Branche an sich um einiges dynamischer geworden. Wer in der Medienbranche arbeitet, muss über das nötige Know-how verfügen, um die neuen Medien zu etablieren und alle Kanäle bedienen. Wer sich aus der Medienbranche weiterbilden möchte, kann sich beim Institut für Lernsysteme per Fernkurs zum „geprüften Medienbetriebswirt“ ausbilden lassen. Als Medienbetriebswirt ist man an der Schnittstelle zwischen Betriebswirtschaft und Medien tätig.

weiterlesen...